Sonntag, 16.11.2014

Deutsche Eintrittskarten in weltweiter Relation teuer

Bundesliga preiswerter als England

Die Eintrittskarten für die Bundesliga sind weltweit betrachtet relativ teuer - aber noch billiger als in den drei anderen großen Ligen in Spanien, England und Italien.

Deutsche Tickets kosten ordentlich Geld, sind jedoch günstiger als in Spanien und England
© getty
Deutsche Tickets kosten ordentlich Geld, sind jedoch günstiger als in Spanien und England

Die britische Mail on Sunday führte Deutschland in einer interessanten Liste von 34 großen Ländern auf Platz 23. Hierbei wurde durch der Durchschnittspreis einer Eintrittskarte in Relation gesetzt zum durchschnittlichen Wocheneinkommen.

Für Deutschland setzte das Blatt einen durchschnittlichen Ticketpreis von 24 Euro und einen Wochenverdienst von 654 Euro an. Dies bedeutet, das man für ein Wochengehalt 27,3 Eintrittskarten erwerben könnte. In Italien (29./22 Tickets), Spanien (30./20) und England (32./14,3) sind sie gemessen am Einkommen schwerer erschwinglich, obwohl der absolute Preis der Eintrittskarten in Italien und Spanien knapp unter Deutschland liegt.

Die Tabelle führt Algerien an, wo für ein Wochengehalt 118 Tickets zu bekommen sind. Die preiswerteste europäische Liga ist die der Ukraine (3./84) vor Polen (4./78). Knapp hinter England liegen nur noch Brasilien (14,2) und China (14,0).

Die Bundesliga in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Aleksander Dragovic stand komplett neben sich

Dragovic-Entschuldigung für Katastrophenspiel

Der FC Bayern startet einen eigenen Fernsehsender

FC Bayern startet eigenen TV-Sender

Philipp Köhn ist die Nummer eins der U19-Nationalmannschaft

RB angelt sich Stuttgarter Torwart-Talent


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.