Montag, 03.11.2014

Reaktion auf Hooligan-Randale

Bayer ändert Stadionordnung

In Bayer Leverkusen hat ein weiterer Bundesligist nach den gewalttätigen Protesten vom 26. Oktober in Köln, bei denen auch Fußballproblemfans involviert waren, seine Stadionordnung geändert.

Den Bayer-Fans ist das Mitbringen von "Propagandamaterial" ab sofort verboten
© getty
Den Bayer-Fans ist das Mitbringen von "Propagandamaterial" ab sofort verboten
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Ab dem Spiel gegen den den FSV Mainz am kommenden Samstag ist den Besuchern das Mitführen von fremdenfeindlichen, gewaltverherrlichenden, diskriminierenden sowie rechts- und/oder linksradikalens Propagandamaterials untersagt.

Dazu zählen insbesondere das Tragen von Kleidung mit diesbezüglichen Aufdrucken wie "HoGeSa" oder "Hooligans gegen Salafisten" ist untersagt. Auch Plakate oder Banner mit den Schriftzügen "A.C.A.B." sowie "All Cops are Bastards" sind in der BayArena verboten.

Bei dem Aufmarsch von rund 4500 überwiegend gewaltbereiten Demonstranten hatte es am letzten Oktoberwochende in der Kölner Innenstadt schwere Zusammenstöße mit der Polizei gegeben, dabei wurden 44 Ordnungshüter verletzt. 17 Personen wurden vorübergehend festgenommen.

Get Adobe Flash player

Alles zu Bayer

Das könnte Sie auch interessieren
Guido Burgstaller erzielte gegen Bayer Leverkusen seinen dritten Bundesliga-Doppelpack

Schalke fertigt desolate Werkself ab

Freiburg ist weiterhin im Rennen um die EL-Plätze

Bayer muss nach Pleite gegen SCF Abstiegskampf fürchten

Die Bayern hatten vor der Pause die größte Möglichkeit aufs 1:0

Trotz Überzahl: Bayern nur Remis in Leverkusen


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.