Bayern-Trainer sieht Zyklus als abgeschlossen

Guardiola schließt Barca-Rückkehr aus

Von Adrian Franke
Dienstag, 11.11.2014 | 10:36 Uhr
Pep Guardiola glaubt nicht daran, nochmal Barcelona-Trainer zu werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Pep Guardiola glaubt nicht an ein Trainer-Comeback beim FC Barcelona. Der Coach des FC Bayern München sieht seinen Zyklus bei den Katalanen als abgeschlossen, die generelle Rückkehr nach Barcelona ist dennoch weiterhin geplant.

Im Gespräch mit der Zeitung "Ara" antwortete Guardiola auf die Frage nach einer Rückkehr auf den Barca-Trainerstuhl: "Im Prinzip ist es eine abgeschlossene Etappe. Ich denke, im Leben gibt es bestimmte Zyklen und meiner ist schon vorbei."

Trotzdem will er früher oder später in die katalanische Metropole zurückkehren: "Meine Frau hat hier einen Job, deshalb werden wir letztlich in Barcelona leben. Aber wann das sein wird weiß ich nicht."

Nach vier Jahren als Cheftrainer des FC Barcelona hatte der 43-Jährige Barca im Sommer 2012 verlassen. Nach einem Jahr Pause übernahm er 2013 den FC Bayern München, sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft noch bis Juni 2016.

Der aktuelle Kader von Barca

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung