Schaaf will "erhebliche Verbesserung"

SID
Freitag, 21.11.2014 | 13:05 Uhr
Thomas Schaaf war zuletzt gar nicht zufrieden mit seiner Mannschaft
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Seit vier Ligaspielen kein Punkt, zwei Top-Gegner vor der Brust und die Abstiegszone gefährlich nah: Eintracht Frankfurt ist sich der brenzligen Situation durchaus bewusst. "Wir sind nicht blind und naiv. Wir sehen unsere Fehler ganz genau und wissen, dass wir uns erheblich verbessern müssen", sagte Trainer Thomas Schaaf der "Bild-Zeitung".

Der langjährige Coach von Werder Bremen war im Sommer zu den Hessen gewechselt und erlebt nun nach einem starken Auftakt seine erste Krise am Main. Und die könnte sich weiter verschärfen - Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund heißen die nächsten Gegner der Eintracht, die im schlimmsten Fall nach dem Wochenende sogar auf einen Abstiegsrang rutschen könnte.

Davon will Schaaf aber erst einmal nichts wissen. "Ich glaube ganz einfach, dass mit dieser Mannschaft noch einiges zu erreichen ist", sagte der 53-Jährige. Ohnehin hatte er eine schwierige Saison erwartet, "weil es verdammt viel Umbruch zu bewältigen gibt." Und deshalb seien die Gedanken zu Saisonbeginn "viel düsterer gewesen, als wir sie jetzt aktuell haben."

In Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) erwartet Schaaf einen Gegner, der "in dieser Saison überragend spielt". Das sei "eine Situation, in der wir uns beweisen können", sagte der Coach. Sein Team müsse "gezielt an den Aufgaben arbeiten".

Thomas Schaaf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung