Fussball

Vorsprung auf Platz vier komfortabel

SID
Einzig Borussia Mönchengladbach holte am 5. Spieltag Punkte für die Fünfjahreswertung
© getty

Die schwarze "englische" Europapokalwoche hat die Bundesliga in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) im Kampf um Platz zwei erheblich zurückgeworfen, der vierte Champions-League-Platz ist aber noch nicht akut in Gefahr. Der Vorsprung auf die viertplatzierten Italiener beträgt weiterhin komfortable 11,476 Punkte.

Allerdings hat Italien als einziger Verband immer noch alle Starter im Feld (sechs; Deutschland verlor Mainz in der Qualifikation) und liegt in diesem Jahr mit bereits 9,000 Punkten auf Rang zwei vor Deutschland (Vierter/8,428). Außerdem verliert die Bundesliga im nächsten Jahr durch die Streichergebnisse der Saison 10/11 4,091 Punkte auf Italien. Ein Abrutschen der Bundesliga auf Rang vier würde den Verlust eines Startplatzes in der Champions League bedeuten.

Derweil ist der Rückstand auf England auf Platz zwei erheblich angewachsen, da die deutschen Eliteklubs vier ihrer fünf Niederlagen gegen Teams aus der Premier League kassierten. Die Briten vergrößerten ihren Vorsprung von 1,977 auf 3,405 Punkte. Deutschland erhielt an diesem Spieltag nach fünf Niederlagen und einem Unentschieden von Borussia Mönchengladbach (2:2 beim FC Villarreal) insgesamt nur 0,163 Punkte. Damit war die Bundesliga die schlechteste der zehn Top-Ligen in dieser Woche.

Die aktuelle UEFA-Fünfjahreswertung 14/15

1. Spanien 88,856

2. England 75,391

3. Deutschland 71,986

4. Italien 60,510

5. Portugal 58,382

6. Frankreich 48,583

7. Russland 47,498

8. Ukraine 39,999

9. Niederlande 38,979

10. Belgien 34,000

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung