Fussball

Schäfer droht lange Pause

Von Michael Graßl
Freitag, 07.11.2014 | 11:02 Uhr
Marcel Schäfer hatte sich zurück in die Startformation des VfL Wolfsburg gekämpft
© getty

Die Abwehrsorgen des VfL Wolfsburg vergrößern sich. Nach Linksverteidiger Ricardo Rodriguez muss jetzt auch dessen Vertretung Marcel Schäfer für längere Zeit kürzertreten. Der ist alles andere als begeistert.

"Das regt mich sowas von auf", ließ Schäfer gegenüber "Bild" seinem Zorn freien Lauf. Gerade erst war er nach der Verletzung von Rodriguez in die Stammelf gerückt.

Im Europa-League-Spiel gegen Krasnodar musste Schäfer noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Es besteht der Verdacht auf Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel, welcher eine zwei- bis dreiwöchige Pause bedeuten würde.

Schäfer hat für den VfL in dieser Spielzeit bislang sechs Pflichtspiele bestritten. Während auf der rechten Seite der Wölfe Christian Träsch Sebastian Jung vertritt, muss Hecking auf links möglicherweise tiefgreifendere Änderungen vollziehen. Timm Klose gilt als erste Alternative.

Marcel Schäfer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung