BVB-Trainer kann sich Engagement in Premier League vorstellen

Klopp nach England? "Werden sehen"

Von Marco Nehmer
Samstag, 22.11.2014 | 13:22 Uhr
Jürgen Klopp kann sich einen Job auf der Insel durchaus vorstellen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Seit 2008 arbeitet Jürgen Klopp für Borussia Dortmund, doch der frühere Mainzer kann sich durchaus ein Engagement auf der Insel vorstellen. Der 47-Jährige zeigt sich gesprächsbereit und betont: Außer der Bundesliga kommt nur die Premier League infrage.

Klopps bisherige Trainerbilanz kann sich sehen lassen: Ein Aufstieg mit Mainz, zwei Meistertitel, ein Pokalsieg und ein Champions-League-Finale mit dem BVB haben auch die internationale Konkurrenz aufhorchen lassen. In England genießt Klopp hohes Ansehen - und auch einen Job auf der Insel könnte er sich vorstellen.

"Wir werden sehen. Wenn mich jemand anruft, werden wir darüber sprechen", sagte Klopp dem TV-Sender "BT Sport" zu möglichen Anfragen aus der Premier League und fügte an: "Ich denke, dass England neben Deutschland das einzige Land ist, in dem ich arbeiten sollte."

"Einfach, weil ich die Sprache ein wenig kann und ich die Sprache für meine Arbeit brauche", begründete der BVB-Coach, der mit einer erfolgreichen Aufholjagd in der Bundesliga die Chancen auf einen Auslandsjob weiter erhöhen könnte.

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung