Werder-Spiel Frage der Motivation

Zinnbauer streicht freien Tag

SID
Dienstag, 11.11.2014 | 13:16 Uhr
Joe Zinnbauer strich den trainingsfreien Dienstag im Hinblick auf das Derby
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Trainer Joe Zinnbauer vom Hamburger SV baut im bevorstehenden Nordderby gegen Werder Bremen auf eine höhere Trainingsintensität und den Fan-Faktor. Den Profis streicht er einen freien Tag.

"Es ist wichtig, dass wir eine große Unterstützung haben, damit der Laden hier brennt wie gegen Leverkusen", sagte Zinnbauer der Bild-Zeitung. Nach der Länderspielpause empfangen die Hamburger den Erzrivalen am 23. November zum Kellerduell.

Kurios: Zinnbauer und der neue Werder-Coach Viktor Skripnik treffen in dieser Saison bereits zum zweiten Mal aufeinander. Am siebten Spieltag der Regionalliga Nord siegte die HSV-Reserve bei Bremens U23 mit 4:2 - mit den Trainern Zinnbauer und Skripnik an der Seitenlinie, die beide bei ihren Klubs im Laufe der Saison von den Amateuren zu den Profis befördert wurden.

Nach der 0:2-Niederlage des HSV in Wolfsburg strich Zinnbauer seiner Mannschaft den eigentlich trainingsfreien Dienstag und lud stattdessen zu einer großen Aufarbeitung in die Arena.

Spieler geben sich selbst Noten

Vor der Spielanalyse sollten sich die Profis dabei nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" selbst Noten für ihre Leistung geben. "Es geht nicht darum, große Vorträge zu halten. Die Mannschaft soll auch selbst diskutieren", sagte der HSV-Coach.

"Ab Mittwoch werden dann elf Männer gesucht, die elf Tage später das Spiel gegen Werder mit aller Macht gewinnen wollen. Und diese Männer werden wir finden!", sagte Zinnbauer auf der Klub-Homepage.

Von Mittwoch bis Samstag ordnete der 46-Jährige insgesamt fünf Trainingseinheiten an, erst am Sonntag steht der nächste Regenerationstag auf dem Plan. Die Partie gegen Werder sei auch eine Frage des Willens. "Wer am meisten Motivation mitbringt, der wird gewinnen", sagte Zinnbauer.

Der Kader des HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung