Huntelaar mit neuen Vertragsgesprächen

Heldt: Shaqiri kein Thema bei Schalke

Von Michael Grassl
Mittwoch, 05.11.2014 | 12:29 Uhr
Xerdan Shaqiri bekommt bei den Bayern kaum Spielpraxis
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Liste an Interessenten für Bayerns Xherdan Shaqiri ist offenbar lang, doch laut Horst Heldt gehört Schalke 04 nicht dazu. Mit Top-Torjäger Huntelaar geht es in Sachen Vertragsverlängerung in neue Gespräche.

"Das ist ein hervorragender Spieler", äußerte sich Heldt über Shaqiri. Beim FC Bayern sitzt der Schweizer dennoch meist nur auf der Bank. Sieben Pflichtspieleinsätze stehen für Shaqiri in dieser Spielzeit zu Buche, vier Mal davon wurde er eingewechselt.

Im Sommer bekundete der WM-Teilnehmer bereits seinen Unmut, ein Wechsel zu den gehandelten Teams aus Liverpool und Juventus kam nicht zustande. Jetzt taucht auch Schalke in der Kandidatenliste auf, für Horst Heldt ist Shaqiri allerdings kein Thema. "Wir sind auf der Außenbahn hinreichend gut besetzt. Das würde keinen Sinn ergeben", so Heldt gegenüber der "Sport Bild".

Weitere Gespräche mit Huntelaar geplant

Andere Neuzugänge im Winter sind nicht ausgeschlossen, ob es für Trainer Di Matteo in der kommenden Transferperiode neue Spieler gibt, steht noch nicht fest. "Das werden wir sehen", äußert Heldt sich zurückhaltend, wissend, dass er durch Di Matteo ein neues Zugpferd im Verein hat. Im Gegensatz zu Vorgänger Jens Keller ist der Schweizer nicht nur in Deutschland bekannt, "sondern europaweit."

Auch von Klaas-Jan Huntelaar gibt es Neuigkeiten. Ein erstes, gutes Gespräch habe es gegeben, weitere seien geplant. Nun soll es vor allem um Vertragsinhalte gehen.

Xherdan Shaqiri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung