Ex-Bayern-Star kritisiert Transferforderungen

Salihamidzic: Bayern fast unschlagbar

Von Bob Hemmen
Dienstag, 25.11.2014 | 14:02 Uhr
Hasan Salihamidzic ist davon überzeugt, dass Schweinsteiger vom Lahm-Ausfall profitiert
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der ehemalige Bayern-Star Hassan Salihamidzic meint, dass Bastian Schweinsteiger von Philipp Lahms Verletzung profitieren könnte und glaubt an eine Doppel-Sechs mit Xabi Alonso. Im "Goal"-Interview kritisiert "Brazzo" zudem öffentliche Transferforderungen.

"Schweinsteiger konnte bei der Weltmeisterschaft eindrucksvoll beweisen, wie wichtig er ist. Nachdem Philipp fehlt, wird er mehr Praxis sammeln. Er profitiert mit Sicherheit davon", erklärte der 37-Jährige.

Neben Xabi Alonso könnte sich der DFB-Kapitän weiterentwickeln und den offensiven Part übernehmen. Zudem könnte Schweinsteiger trotz mehrerer Verletzungen noch lange zu den wichtigsten Leistungsträgern gehören. "Wenn er sich voll motivieren kann, hat er einige Jahre auf höchstem Niveau vor sich und wird Bayern absolut helfen", meinte der Bosnier.

Den kommenden Gegnern der Bayern rechnet Salihamidzic keine großen Chancen aus. "Bayern ist in der Form fast unschlagbar, dahinter steckt harte Arbeit. Sie spielen mit viel Aufwand, lassen Ball und Gegner laufen, sind stets aktiv.", sagte er gegenüber "Goal".

"Öffentliche Forderungen sind immer schlecht"

Dennoch warnt der ehemalige Mittelfeldspieler die Bayern-Stars vor der Leichtfertigkeit. "Der Trainer schont den einen oder anderen Akteur und plötzlich gehen die letzten fünf bis zehn Prozent flöten, obwohl das nicht bewusst passiert. Wenn man bis zum Schluss gefordert wird, wäre das für die Champions League förderlicher. Aktuell sieht es nicht danach aus", so "Brazzo".

Für das öffentliche forcieren von Transfers der Reservisten-Spieler hat Salihamidzic kein Verständnis: "Klar entsteht Unzufriedenheit. Öffentliche Forderungen sind dennoch immer schlecht, das lief sehr unglücklich. Da kommt sofort Unruhe auf. Am besten äußert man gegenüber dem Trainer seinen Unmut, im Vier-Augen-Gespräch."

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung