Gerichtsprozess abgewendet

HSV und Slomka einigen sich

SID
Donnerstag, 20.11.2014 | 19:29 Uhr
Mirko Slomka ist ab sofort nicht mehr Angestellter des HSV
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der Hamburger SV und Ex-Trainer Mirko Slomka (47) haben sich außergerichtlich geeinigt und das Arbeitsverhältnis einvernehmlich beendet. Dies teilte der Klub am Donnerstagabend mit.

Damit kommt es nicht zum Gang vor das Arbeitsgericht. Slomka war Mitte September trotz eines Vertrags bis zum 30. Juni 2016 nach dem schwachen Saisonstart freigestellt worden und hatte wegen der fristlosen Kündigung gegen die HSV Fußball AG geklagt.

Mit Nestor El Maestro (31), Slomkas Co-Trainer in Hamburg, einigte sich der HSV ebenfalls im Schlichtungsverfahren. Über die Inhalte haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der für Freitag geplante Termin beim Arbeitsgericht mit dem früheren HSV-Fitnesstrainer Nikola Vidovic ist nach Informationen des Hamburger Abendblatts hinfällig, da die Anwälte auch hier einen außergerichtlichen Vergleich anstreben.

Alle Infos zum HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung