Mittwoch, 19.11.2014

SC Freiburg: Neues Stadion kommt

Gemeinderat macht Weg frei

Der Freiburger Gemeinderat hat den Weg für ein neues Fußballstadion seines Bundesligisten frei gemacht. Wenn alles nach Plan läuft, könnte der Sport-Club zu Beginn der Saison 2019/20 in einer neuen Arena mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauern spielen.

Der SC Freiburg erhält ein neues Stadion
© getty
Der SC Freiburg erhält ein neues Stadion

Mit 33 zu 10 Stimmen hat sich der Rat für den Standort am Flugplatz entschieden. Die Stadt will 38 Millionen Euro investieren. Das Stadion soll insgesamt 110 Millionen Euro kosten. Der SC hat bisher 20 Millionen Euro Rücklagen für den Stadionbau gebildet. Gleichzeitig hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, am 1. Februar die Bürger über den Standort des neuen Stadions entscheiden zu lassen.

Die Verantwortlichen des Sport-Club haben den Stadion-Neubau zuletzt immer wieder als unerlässlich bezeichnet. Nur so könne der Verein in der Bundesliga konkurrenzfähig bleiben.

Das derzeitige SC-Stadion bietet lediglich 24.000 Zuschauern Platz, hat keine gute Verkehrsanbindung und ist veraltet. Zudem ist der Platz eigentlich zu klein, die Breisgauer dürfen ihre Heimspiele nur aufgrund einer Ausnahmegenehmigung in der jetzigen Arena austragen.

Der SC Freiburg im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Florian Niederlechner vom SC Freiburg

Freiburg: Schwabl witzelt über Niederlechners Übergewicht

Vincenzo Grifo weckt durch gute Leistungen Interesse anderer Klubs

Macht Gladbach bei Grifo ernst?

Florian Niederlechner ließ sich nicht lange bitten und verwandelte vom Punkt

1:1 gegen Freiburg: FCA weiter unter Druck


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.