Hojbjerg: Zeit für "anderen Weg"

Von Adrian Franke
Montag, 17.11.2014 | 11:14 Uhr
Pierre-Emile Hojbjerg (r.) macht sich Gedanken um einen Vereinswechsel
© getty

Pierre-Emile Hojbjerg macht seine Wechselabsichten konkreter. Der Däne, der in der laufenden Bundesliga-Saison nur auf 177 Einsatzminuten kommt, will jetzt den Sprung zu einem anderen Team wagen, um sich als Stammspieler zu etablieren.

"Ich glaube, dass es so weit ist, einen anderen Weg zu gehen. Ich habe hier alles gelernt, Bayern ist die beste Schule, die es geben kann. Doch ich fühle mich bereit, den Sprung zu schaffen", zitiert der "Kicker" den 19-Jährigen. Nur 18 Pflichtspiele absolvierte Hojbjerg seit April 2013 für die Münchner, lediglich fünf Mal stand er dabei in der Startformation.

Unter anderem Hannover 96, der FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach wurden zuletzt bereits mit dem Mittelfeldmann in Verbindung gebracht, ein Wechsel im Winter ist offenbar durchaus denkbar. "Ende November werden wir uns zusammensetzen. Und dann wird man sehen. Klar ist, dass Pierre regelmäßig Spiele braucht", betonte Berater Sören Lerby.

Hojbjerg, dessen Vertrag beim FC Bayern noch bis 2016 läuft, fügte hinzu: "Ich will endlich loslegen. Der Kader bei Bayern ist so gut. Es ist vielleicht nicht die Zeit, dass ich hier meinen Weg gehen kann. Ich will besser werden, dazulernen - und dazu brauche ich jetzt Spiele."

Pierre-Emile Hojbjerg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung