Ex-Profi vermisst "Herz und Leidenschaft"

Wohlfahrt kritisiert VfB-Mentalität

Von Marco Nehmer
Samstag, 22.11.2014 | 13:07 Uhr
Franz Wohlfahrt stand von 1996-2000 im VfB-Tor
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Trotz der Rückkehr von Meistertrainer Armin Veh ist der VfB Stuttgart nach elf Spieltagen Tabellenletzter, schwebt in Abstiegsgefahr. Ex-Profi Franz Wohlfahrt übt deutliche Kritik an der Zusammenstellung der Mannschaft bei den Schwaben.

"Die Mannschaft ist nicht grundlegend zu schwach für die Bundesliga. Aber: Von außen betrachtet sieht man beim VfB keinen Zusammenhalt, einzelne Spieler scheinen einfach nicht zu anderen zu passen", analysierte Wohlfahrt gegenüber "Bild" und betonte: "Manchmal scheinen Herz und Leidenschaft zu fehlen."

Der Österreicher, von 1996 bis 2000 beim VfB zwischen den Pfosten, erklärte: "Wenn du drei, vier Jahre in Folge gegen den Abstieg kämpfst, kann das kein Zufall sein. Da muss man überlegen, ob zum Beispiel so gescoutet wurde, dass die Spieler auch charakterlich passen, nicht nur fußballerisch."

Wohlfahrt verteidigt Torwartwechsel

"Wie lebt der Spieler, wie tickt der, kann der eine Mannschaft mitreißen oder ist das ein ruhiger Arbeiter? Von denen hat der VfB schon genug", so der 50-Jährige, der 1997 mit Stuttgart unter dem damaligen Trainer Jogi Löw den DFB-Pokal gewann.

Auch Vehs Torwartwechsel von Sven Ulreich zu Thorsten Kirschbaum fruchtete bislang nicht. "Die Ergebnisse haben ihm nicht Recht gegeben", so Ex-Keeper Wohlfahrt. "Aber wenn man das Vertrauen verloren hat und von etwas überzeugt ist, muss man das tun. Gerade, wenn die Nummer zwei sich gut im Training präsentiert."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung