Samstag, 08.11.2014

Wolfsburg-Coach mahnt

Hecking: Jetzt kommen die Brocken

Der VfL Wolfsburg befindet sich seit Wochen im sportlichen Höhenflug und hat sich zum Bayern-Verfolger Nummer eins aufgeschwungen. Trainer Dieter Hecking ist zufrieden mit der Entwicklung des Teams, warnt aber eindringlich vor den kommenden Aufgaben.

Dieter Hecking warnt vor den kommenden Gegnern der Wölfe
© getty
Dieter Hecking warnt vor den kommenden Gegnern der Wölfe
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Vier Siege in der Liga in Folge, dazu klare Erfolge in den Pokalwettbewerben - die Wölfe haben derzeit einen eindrucksvollen Lauf. Die Niedersachsen grüßen von Platz zwei der Bundesliga-Tabelle, doch gegenüber "Bild" warnte Hecking: "Jetzt bekommen wir bis Weihnachten Gegner, die alle dahin wollen, wo wir jetzt sind."

Am Sonntag empfängt der VfL zum kleinen Nordderby den HSV, ehe mit Schalke, Everton und Mönchengladbach drei schwere Aufgaben am Stück für die Wölfe anstehen. Im Dezember geht es zudem noch auswärts gegen den BVB. "Nach der Hinrunde kann man ein Fazit ziehen und vielleicht sehen, wohin es laufen wird", so Hecking.

Mit der aktuellen Form seines Teams ist der 50-Jährige indes zufrieden. "Im Moment sind wir richtig gut dabei, obwohl wir am Anfang der Saison Schwierigkeiten hatten", so Hecking. "Die ersten fünf Wochen konnten wir zum Beispiel wegen Verletzungen nie elf gegen elf im Training spielen. Aber nun haben wir etwas richtig Gutes daraus gemacht."

Get Adobe Flash player

Dieter Hecking im Steckbrief

Marco Nehmer
Das könnte Sie auch interessieren
Olaf Rebbe kritisiert Wolfsburgs Torquote

Wolfsburgs Rebbe: "Wir schießen keine Tore"

Mario Gomez kommentiert Klassenunterschied zwischen Wolfsburg und Bayern

Gomez: "Das war wie Männerfußball gegen Jugendfußball"

David Alaba brachte die Bayern mit einem direkten Freistoßtor in Führung

Schützenfest! Bayern ist zum 27. Mal Meister


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.