Knieverletzung im CL-Spiel gegen Rom

Diagnose steht fest: Alaba wird operiert

Von Adrian Franke
Donnerstag, 06.11.2014 | 10:00 Uhr
David Alaba ist als Allrounder sehr wichtig für die Bayern. Nun fällt er wohl den Rest der Hinrunde aus
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Hinrunde ist für Bayern Münchens David Alaba wohl beendet. Der 22-Jährige verletzte sich im Champions-League-Spiel gegen den AS Rom am rechten Knie und fällt voraussichtlich für mehrere Monate aus. Die genaue Untersuchung ergab einen Teilriss des Innenbandes und eine Innenmeniskus-Verletzung.

Die "Bild" sowie "Sky" vermeldeten noch am Mittwochabend eine mehrwöchige Pause, Alaba hatte das Stadion auf Krücken verlassen müssen. Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick bestätigte am Donnerstag die schlimmen Befürchtungen.

Alaba hat sich einen Teilriss des Innenbandes sowie eine Innenmeniskus-Verletzung zugezogen und wird mehrere Wochen ausfallen. Auch eine Operation sei unumgänglich.

Trainer Pep Guardiola hatte bereits vor der genaueren Diagnose sein Bedauern ausgedrückt: "Mit Alaba verlieren wir einen super Spieler. Er wird zwei, drei Monate fehlen, das ist schade. Ich hoffe, dass er nach Weihnachten wieder bei uns ist. Mit seiner Flexibilität ist er sehr wichtig für uns. Er ist ein kompletter Fußballspieler und kann auf allen Positionen spielen."

David Alaba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung