Traum von der Champions League

Dominguez: "FCB drei Schritte voraus"

Von Adrian Franke
Donnerstag, 27.11.2014 | 11:20 Uhr
Alvaro Dominguez hat großen Respekt vor den Bayern
© getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Alvaro Dominguez zählt Borussia Mönchengladbach mittlerweile zu den Bayern-Verfolgern, wenngleich die Münchner der Liga noch einige Schritte voraus seien. Doch die Borussia müsse jetzt schnell wieder in die Spur finden, um ihre Chance auf die Champions League nicht zu verlieren.

"Bayern ist der Liga zwei, drei Schritte voraus. Zwischen den Mannschaften dahinter sehe ich keine großen Unterschiede. Es sind alles Spiele auf Augenhöhe, mit offenem Ausgang. Warum sollten wir es also nicht schaffen?", betonte Dominguez im "Kicker". Allerdings holte Gladbach aus den vergangenen vier Ligaspielen nur vier Punkte, zuletzt gab es sogar zwei Pleiten hintereinander.

"Wir hatten Probleme im Spielaufbau, haben nicht mehr ruhig und sicher hinten raus gespielt, es gab Probleme in der Defensive, in der gesamten Organisation", gab der 25-Jährige zu: "Dadurch haben wir auch etwas von unserer Konterstärke eingebüßt. Aber man muss auch die Leistung der Gegner anerkennen."

Dennoch müsse am Sonntag gegen Wolfsburg ein Sieg her: "Wir waren Zweiter, jetzt sind wir Dritter - und ich habe keine Lust, dass wir plötzlich Vierter oder Fünfter sind. In meinem ersten Jahr wusste ich: Das wird schwer mit einem Platz im Europapokal. Im zweiten war ich überzeugt davon, dass wir die Europa League erreichen werden. Und jetzt sind wir in der Entwicklung noch ein Stückchen weiter. Ich will in die Champions League."

Nationalmannschaft mit Gladbach "schwer"

Dann hätte der Spanier womöglich auch eine Chance auf die Nationalmannschaft - aktuell sei das in Gladbach "sehr schwer. Entweder du spielst in Spanien oder bei einem der ganz großen Klubs. Da sprechen wir von Bayern, Manchester oder anderen. Das liegt auch nicht an Borussia Mönchengladbach, sondern an der Sichtweise in Spanien. Leider."

Doch nur für die Seleccion will Dominguez Gladbach nicht verlassen: "Ich war mir schon bei meinem Wechsel zur Borussia darüber im Klaren, dass meine Nationalmannschaftschancen kleiner werden, wenn ich nach Gladbach gehe. Trotzdem habe ich den Schritt gewagt, weil ich ein neues Land, eine neue Liga, einen neuen Fußball kennenlernen wollte. Und ich fühle mich ausgesprochen wohl in Mönchengladbach."

Alvaro Dominguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung