Vorsitz im Aufsichtsrat bei Werder Bremen

Lemke verzichtet auf Kandidatur

SID
Montag, 13.10.2014 | 21:09 Uhr
Willi Lemke wird 2016 nicht kandidieren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Willi Lemke wird im Jahr 2016 auf eine erneute Kandidatur für den Vorsitz im Aufsichtsrat des SV Werder Bremen verzichten. Das gab der 68-Jährige am Montag bekannt.

"Ich werde die verbleibende Zeit meiner Amtsperiode nutzen, um aktiv den Prozess einzuleiten, eine verantwortungsvolle Nachfolgeregelung für mich als Aufsichtsratsvorsitzenden zu finden", sagte Lemke.

Lemke, der von 1981 bis 1999 als Manager bei Werder tätig war, ist seit 2005 Vorsitzender des Aufsichtsrats. Die noch immer sieglosen Bremer belegen in der Bundesliga derzeit den 18. und letzten Tabellenplatz.

Der SV Werder in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung