VfL: Geheimtreffen mit Rodriguez?

Von Adrian Franke
Mittwoch, 29.10.2014 | 12:14 Uhr
Ricardo Rodriguez fühlt sich offenbar wohl in Wolfsburg
© getty

Der VfL Wolfsburg treibt die Vertragsverhandlungen mit Ricardo Rodrigez offenbar voran. Berichten zufolge gab es am Dienstag ein Geheimtreffen am Frankfurter Flughafen, wo angeblich weitere Details besprochen wurden.

Das meldet die "Bild". Demnach waren die Rodriguez-Berater Roger Wittmann und Gianluca Di Domenico vor Ort, genau wie VfL-Manager Klaus Allofs.

Die Wölfe wollen den bis 2016 laufenden Vertrag des Schweizers möglichst schnell verlängern, unter anderem Real Madrid, der FC Bayern München und Manchester United wurden in den vergangenen Monaten mit dem 22-Jährigen in Verbindung gebracht.

Schon am Dienstag hatte die "Bild" berichtet, dass die Vertragsgespräche bereits laufen. Wolfsburg ist dem Vernehmen nach dazu bereit, Rodriguez' Gehalt auf vier Millionen Euro zu verdoppeln.

Im Gegenzug soll der Abwehrmann in seinem neuen Kontrakt aber eine Ausstiegsklausel über rund 35 bis 40 Millionen Euro haben, damit der Klub im Falle eines Wechsels zusätzlich abgesichert ist.

Ricardo Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung