Jantschke über den Bayern-Star

"Verteidiger nicht an Lahm messen"

SID
Donnerstag, 16.10.2014 | 09:42 Uhr
Tony Jantschke sieht in Philipp Lahm eine Klasse für sich
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Tony Jantschke von Borussia Mönchengladbach hat davor gewarnt, die Außenverteidiger in Deutschland immer nur an Weltmeister Philipp Lahm zu messen.

"Man bekommt das Gefühl, dass es die Außenverteidiger sowieso niemandem recht machen können. Das Problem ist, dass wir jahrelang Philipp Lahm haben spielen sehen. Er verkörpert seit zehn Jahren Topniveau, ein Wahnsinn, sensationell. Durch ihn wurde allerdings die Messlatte so hoch gelegt, dass wir nur noch die neuen Lahms suchen. Aber wie soll das gehen?", sagte Jantschke im "kicker".

Der 24-Jährige spielte in Gladbach lange Zeit auf der rechten Außenbahn, inzwischen wird er von Trainer Lucien Favre meist als Innenverteidiger eingesetzt. Trotz aller Diskussionen sieht Jantschke auf der Position des Außenverteidigers aber keine Problemstelle im deutschen Fußball: "Wir haben Substanz auf der Außenverteidigerposition und sind international konkurrenzfähig. Wir dürfen in Deutschland nicht immer nur in den Extremen Weltklasse und Kreisklasse denken."

Tony Jantschke im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung