BVB angeblich interessiert

Medien: Horn will Ausstiegsklausel

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 22.10.2014 | 10:17 Uhr
Verbleib in der Domstadt? Timo Horn stellt Forderungen an den FC
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Timo Horn ist beim 1. FC Köln unumstrittene Nummer eins und hielt seinen Kasten in dieser Saison bereits viermal sauber. Der U-21-Nationaltorhüter weckt Begehrlichkeiten, Spieler und Verein aber signalisierten zuletzt ihren Willen zur Vertragsverlängerung. Doch Horn will eine Ausstiegsklausel.

Das berichtet die "Sport Bild". Demnach tendiert der 21-Jährige zur Verlängerung über 2016 hinaus, will sich aber erneut eine feste Ablösesumme ins Arbeitspapier schreiben lassen. Horn besitzt derzeit bereits eine solche Klausel, könnte den Klub im Sommer für 4,5 Millionen Euro verlassen.

Der gebürtige Kölner ist in der dritten Spielzeit Stammspieler bei den Geißböcken und kassierte in den ersten vier Saisonspielen kein einziges Gegentor. Namhafte Klubs sollen bereits ihr Interesse angemeldet haben, bei Borussia Dortmund wird Horn als Nachfolger von Roman Weidenfeller gehandelt.

Timo Horn im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung