Vertrauen in Qualität beim BVB

Bender: "Müssen die drei Punkte holen"

Von Adrian Franke
Dienstag, 14.10.2014 | 09:47 Uhr
Sven Bender will mit Borussia Dortmund zurück in die Erfolgsspur
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Sven Bender lässt sich vom Dortmunder Fehlstart mit nur sieben Punkten aus den ersten sieben Bundesligaspielen nicht beirren. Der BVB-Mittelfeldmann glaubt an die Qualität der Mannschaft, auch das Klima in der Kabine habe sich aufgrund der Durststrecke nicht verändert.

"Ich glaube, dass es fast keine Fußball-Mannschaft gibt, die es schafft, ständig auf einem Niveau zu spielen", betonte Bender in der "Bild": "Es wird immer mal wieder kleinere Rückschläge geben. Es ist halt die Frage, wie man damit umgeht und wie groß man solche Rückschläge werden lässt. Wir haben die Qualität, da schnell wieder raus zu kommen, müssen unser Potenzial nur abrufen und die selbst verschuldeten Fehler abstellen."

Trotz der individuellen Patzer ist das Klima innerhalb der Mannschaft weiterhin gut: "Wir sind weiter ein absolut verschworener Haufen. Jeder kann dem anderen die Meinung sagen, ohne dass der gleich beleidigt ist. Es geht gradlinig weiter, weil jeder mit jedem gut kann. Es muss auch nicht immer eine absolute Wohlfühl-Oase sein. Aber der nötige Respekt unter uns Spielern wird immer vorhanden sein."

Auch Trainer Jürgen Klopp habe sich trotz vier Bundesliga-Spielen hintereinander ohne Sieg nicht verändert. "Es ist wie immer eine fokussierte Arbeit zwischen dem Trainer-Team und den Spielern. Mir ist auf jeden Fall nicht aufgefallen, dass er sich verändert hätte", betonte der 25-Jährige und forderte vor der kommenden Partie in Köln: "Wir müssen uns jetzt voll auf dieses Spiel fokussieren und zusehen, dass wir die drei Punkte holen. Egal, wie."

Sven Bender im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung