Jahreshauptversammlung der Breisgauer

Freiburg erwirtschaftet Millionengewinn

SID
Dienstag, 28.10.2014 | 14:16 Uhr
Fritz Keller bleibt weiterhin Präsident des SC Freiburg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der SC Freiburg hat die vergangene Saison in der Bundesliga mit einem Millionengewinn abgeschlossen. Wie der Klub auf seiner Jahreshauptversammlung bekannt gab, betrug der Jahresüberschuss auch aufgrund der Teilnahme an der Europa League 12,8 Millionen Euro. Fünf Millionen Euro davon fließen in den geplanten Stadionneubau.

97,6 Prozent der Mitglieder stimmten einer Neufassung der Vereinssatzung zu. Präsident Fritz Keller wurde im Amt bestätigt und gehört dem neu gewählten Vorstand ebenso an, wie die hauptamtlichen Vorstände Jochen Saier (Sport) und Oliver Leki (Finanzen).

Heinrich Breit schied aus dem Vorstand aus und wurde zum Vorsitzenden des neu installierten Aufsichtsrats gewählt.

Freiburg ist seit neun Spielen ohne Sieg und belegt in der Tabelle mit fünf Punkten nur Platz 17. Am Mittwoch tritt der SCF bei Zweitliga-Schlusslicht 1860 München an.

Der SC Freiburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung