Lewandowski zu seiner Anfangszeit beim FCB

"Umstellung ist schwierig"

Von Adrian Franke
Mittwoch, 08.10.2014 | 09:34 Uhr
Der Neuzugang hat bei Bayern mittlerweile den Anschluss gefunden
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Bayern München findet sich Robert Lewandowski immer besser zurecht. Der 26-Jährige, der am Samstag mit Polen auf die DFB-Auswahl trifft, glänzte zuletzt beim 4:0 Sieg über Hannover 96 mit einem Doppelpack, gab allerdings auch Anpassungsschwierigkeiten zu.

"Die Umstellung ist schwierig", zitiert die "Sport Bild" Lewandowski, der in seinen ersten elf Pflichtspielen im Bayern-Trikot an sieben Treffern direkt beteiligt war (vier Tore, drei Vorlagen): "Manchmal ist es frustrierend, wenn immer drei, vier Gegner um mich sind. Ich bekomme nicht so viele Bälle und muss manchmal lange auf meine Chance warten."

Rund sieben Ballkontakte hat der Pole in München pro Spiel weniger als beim BVB, dazu kommen die oft vorsichtigeren Gegner: "Die Gegner spielen nur defensiv. Selbst wenn wir 2:0 oder 3:0 führen. Ich weiß nicht, warum."

Sammer optimistisch

Sportvorstand Matthias Sammer ist sich dennoch sicher: "Robert wird sich ziemlich schnell an unsere Spielweise gewöhnen." So sei der Einstand des Stürmers bislang "wunderbar: Er bewegt sich sehr gut, er hat sich gut integriert. Unser Fußball ist vorne eben extrem eng. Unsere Dominanz bedeutet eine leichte Veränderung in seinem Spiel."

Auch im Team hat Lewandowski schnell Anschluss gefunden. "Er rennt nicht durch den Bus oder schreit groß rum. Aber Robert ist ein lustiger Typ, der sehr gut Deutsch kann", berichtete Thomas Müller und fügte mit Blick auf das EM-Quali-Spiel gegen Polen am Samstag hinzu: "Wir haben wegen des Länderspiels schon ein paarmal geflachst. Robert durfte sich einiges anhören."

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung