Interessenliste für Coach war lang

Guardiola: City? Chelsea? Bayern!

Von Adrian Franke
Donnerstag, 16.10.2014 | 09:47 Uhr
Josep Guardiola hatte im Sommer zahlreiche Angebote
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Aus Marti Perarnaus mit Insider-Informationen angefüllten Buchs "Herr Guardiola" sind in der "Daily Mail" neue interessante Passagen aufgetaucht. Der katalanische Autor hatte den Bayern-Coach ein Jahr lang begleiten dürfen und gewährte unter anderem auch Einblicke in Guardiolas Entscheidung für die Münchner. Dabei sagte er gleich mehreren englischen Klubs ab, doch vor allem Manchester United imponierte dem Spanier.

Die Liste der Interessenten war prominent besetzt als klar wurde, dass Guardiola Barca verlässt: In Paris traf er sich demnach mit Chelsea-Besitzer Roman Abramovich, während sein Ex-Kollege Txiki Begiristain, mittlerweile Sportdirektor bei Manchester City, alles versucht haben soll, um Guardiola zu verpflichten. Auch der AC Milan war an dem Star-Trainer dran, doch letztlich erteilte Guardiola allen eine Absage und wählte München.

Allerdings schien im Jahr zuvor die Tendenz eine andere zu sein - und in Richtung von Manchester United zu gehen. 2011 waren Guardiola und sein Vertrauter Manel Estiarte im Old Trafford, um den kommenden CL-Gegner zu beobachten und der damalige Barca-Coach sagte seinem Freund: "Mir gefällt die Atmosphäre hier. Ich könnte mir vorstellen, irgendwann hier zu arbeiten."

Die berühmte Audi-Cup-Begegnung

Der FC Bayern schaltete dem Bericht zufolge aber schnell und schickte bereits zu Guardiolas letztem Spiel mit den Katalanen eine Delegation, um sein Interesse zu bekunden - nur sechs Tage, nachdem die Münchner das Champions-League-Finale 2012 in der heimischen Allianz Arena gegen den FC Chelsea verloren hatten. Schon im Juli 2011 am Rande des Audi Cups hatte Guardiola zuvor das Münchner Trainingsgelände besucht und zeigte sich beeindruckt.

Später erinnerte sich der Katalane: "Wir waren dort für ein Freundschaftsspiel, und ich habe Kalle Rummenigge und Uli Hoeneß getroffen. Ich habe ihnen gesagt, wie sehr ich ihr Team und den Klub bewundere. Für mich war es immer einer der großen europäischen Klubs. Aber ich dachte damals nicht daran, dort zu arbeiten und habe auch nicht meine Dienste angeboten. Dass ich ein paar Jahre später tatsächlich hier gelandet bin, war Zufall."

Josep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung