Dortmund sollte defensiver agieren sollte

Hitzfeld rät Klopp zu Mauer-Taktik

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 15.10.2014 | 11:10 Uhr
Ottmar Hitzfeld war bei der WM in Brasilien noch als Nationalcoach der Schweiz aktiv gewesen
© getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Verpatzter Saisonstart, Gegentorflut, personeller Engpass - bei Borussia Dortmund sieht es derzeit in der Bundesliga alles andere als rosig aus. Ex-Trainer Ottmar Hitzfeld hat nun einen Rat für Coach Jürgen Klopp: Der BVB sollte in den kommenden Wochen defensiver agieren.

Als ambitionierter Vizemeister in die Saison gestartet, ist die Euphorie beim BVB nach nur sieben Spielen verflogen. Aus Platz 13 stehend, kassierten die Westfalen bereits zwölf Gegentore, die drittmeisten der Liga. Mit Ilkay Gündogan, Henrikh Mkhitaryan und Marco Reus standen und stehen zudem wichtige Offensivkräfte nicht zur Verfügung.

"Ich kann mir vorstellen, dass es eine schwierige Situation ist für Jürgen Klopp", sagte Hitzfeld nun der "Sport Bild". Der Meistertrainer von 1995 und 1996 analysierte: "Er hat die Leute jahrelang mit seinem tollen Offensiv-Fußball begeistert, aber jetzt gibt es eine Leidenszeit."

Feilt Klopp an neuer Taktik?

"In so einer Phase muss man sich überlegen, ob es nicht besser ist, erst mal defensiv sicher zu stehen und aus einer kompakten Abwehr heraus zu agieren", so der Rat des 65-Jährigen. Beim BVB schätzt man die Situation derweil ähnlich ein.

"Wir bekommen nach wie vor zu viele Gegentore und machen zu viele Fehler", so Manager Michael Zorc. Nach Informationen der "Sport Bild" soll Klopp in der Länderspielpause neue taktische Konzepte für eine stabilere Defensive mit drei zentralen Mittelfeldspielern erarbeitet haben.

Alle Infos zum BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung