Fussball

Medien: Bobic-Nachfolge geklärt

SID
Jochen Schneider soll das Amt von Fredi Bobic übernehmen
© getty

Nach der Entlassung des bisherigen Sportdirektors Fredi Bobic ist der VfB Stuttgart auf der Suche nach einem Nachfolger offenbar fündig geworden. Ob es sich dabei allerdings um eine dauerhafte Lösung handelt, ist unklar. Entwarnung gibt es indes bei Daniel Ginczek.

Wie die "Stuttgarter Nachrichten" berichten, soll Jochen Schneider von nun an die Geschicke bei den Schwaben leiten. Schneider fungierte bislang als Assistent von Fredi Bobic als Direktor Sport.

Ob es sich bei Schneider um eine dauerhafte Lösung handelt, oder ob in der Winterpause ein neuer Sportdirektor geholt wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. Gespräche mit potenziellen Kandidaten habe es bislang noch nicht gegeben, alles andere sei reine Spekulation soll sich VfB-Pressesprecher Tobias Herwerth in diesem Zusammenhang geäußert haben.

Entwarnung bei Ginczek

Entwarnung gibt es indes in der Personalie Daniel Ginczek. Nachdem der Angreifer in der vergangenen Woche das Training hatte abbrechen musste, gibt es nun Entwarnung. Die Schmerzen im operierten Knie seien jüngst abgeklungen. Am Dienstag soll Ginczek wieder ins Lauftraining einsteigen.

Der Angreifer, der zuletzt einige Monate wegen eines Kreuzbandrisses gefehlt hatte, könnte demnach schon bald sein Debüt für den VfB geben.

Daniel Ginczek im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung