Samstag, 25.10.2014

Hannover mit drei Niederlagen in Folge

Kind: "Mache mir noch keine Sorgen"

Hannover 96 befindet sich in der Abwärtsspirale, ging zuletzt dreimal in Folge als Verlierer vom Platz. 96-Boss Martin Kind ist von der sportlichen Situation bedient und versucht trotzdem, die Ruhe zu bewahren. An Trainer Tayfun Korkut will er vorerst festhalten.

Martin Kind ist zuversichtlich, dass die Trendwende gelingen kann
© getty
Martin Kind ist zuversichtlich, dass die Trendwende gelingen kann

"Die Situation ist nicht einfach", beschrieb Kind in der "Bild" die prekäre Lage der Niedersachsen, die nach gutem Saisonstart bereits vier Pleiten kassierten. Gegen Bayern (0:4) und Gladbach (0:3) war es zuletzt deutlich. Trotzdem betonte Kind: "Sorgen mache ich mir noch nicht."

"Natürlich hätten wir alle lieber nach oben geschaut, das gebe ich zu", so Kind. Mit zehn Zählern steht die Mannschaft noch vier über dem Strich, könnte am 9. Spieltag aber im direkten Duell von Borussia Dortmund überholt werden. Kind ist skeptisch, ob gegen den BVB die Wende gelingt.

"Ich gehe davon aus, dass es ein ganz schwieriges Spiel wird", erklärte der 70-Jährige und betonte: "Wenn wir verlieren, wird es noch schwieriger. Aber nicht kritisch." Von einer Entlassung von Trainer Korkut will Kind indes nichts wissen: "Ich mahne zu Vernunft, Ruhe und Besonnenheit."

Get Adobe Flash player

Der Kader von Hannover 96 im Überblick

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.