Hopfner bestätigt Hoeneß-Job

Von Adrian Franke
Montag, 27.10.2014 | 10:38 Uhr
Karl Hopfner ist Präsident und Aufsichtsratboss beim FC Bayern München
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bayern Münchens Präsident und Aufsichtsratsboss Karl Hopfner hat die Berichte bestätigt, wonach der wegen Steuerhinterziehung inhaftierte Uli Hoeneß demnächst einen Job beim FC Bayern bekommt. Sobald Hoeneß Freigänger wird, braucht er einen Arbeitsplatz und hat offenbar selbst schon konkrete Vorstellungen.

"Es ist geplant, dass Uli bei uns arbeitet", bestätigte Hopfner im "Kicker": "Im Jugendbereich, das hat Uli selbst so gewünscht." Die Bitte werde dem ehemaligen Bayern-Präsidenten "natürlich" erfüllt, Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen sei demnach "schon dabei, den Arbeitsvertrag anzufertigen".

Auch was die Verlängerung des auslaufenden Vertrages von Sportvorstand Matthias Sammer angeht zeigte sich Hopfner optimistisch: "Details sind noch nicht diskutiert. Beide Seiten wollen, also gehe ich davon aus, dass es klappt." Offen ist derweil nach wie vor die Frage, wo die Münchner ihr Winter-Trainingslager verbringen: Im Vorstand wird derzeit diskutiert, ob Katar politisch darstellbar ist. Die Alternative wäre wohl Dubai.

Der FC Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung