Fussball

Hooligan-Demo in Hamburg abgesagt

SID
Bei der Demo in Köln wurden mehrere Polizisten verletzt
© getty

Eine für den 15. November in Hamburg angemeldete Demonstration von Fußball-Hooligans findet nicht statt. Wie die Polizei in der Hansestadt mitteilte, sei die Anmeldung mit dem Titel "Europa gegen den Terror des islamischen Staates" vom Antragsteller zurückgezogen worden.

Dagegen soll eine zeitgleich in Berlin vorgesehene Protestaktion nach derzeitigem Stand wie geplant durchgeführt werden.

Am vergangenen Sonntag war es in der Kölner Innenstadt bei einer ähnlich gearteten Kundgebung zu schweren Ausschreitungen gekommen. Die Polizei zählte rund 4800 Hooligans, 49 Beamte wurden bei den Krawallen verletzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung