Beiersdorfer mit Kritik an Kühne

HSV forciert Investorensuche

SID
Dienstag, 14.10.2014 | 11:41 Uhr
Der Hamburger SV sucht anch Finanzspritzen neben der Hilfe von Klaus-Michael Kühne
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Der finanziell angeschlagene Hamburger SV forciert die Suche nach neuen Investoren. "Wir brauchen Geld. Moderner Fußball ist ohne Geld nicht erfolgreich zu gestalten", sagte Karl Gernandt, Aufsichtsratsvorsitzender der HSV Fußball AG, am Montagabend bei der Hamburg Soirée und bestätigte "erfreuliche Gespräche" mit weiteren potenziellen Geldgebern neben dem umstritten Edelfan Klaus-Michael Kühne.

"Man darf uns mit Recht kritisieren, wenn uns nichts gelingt", sagte Gernandt: "Wir befinden uns mitten in einem Dreijahresplan und wollen uns Stück für Stück weiter entschulden."

Grundsätzlich sei nicht die Einnahmenseite das große Problem der Hanseaten, sondern das bisherige Wirtschaften. Mit der Ausgliederung ihrer Profifußball-Abteilung im Sommer hatten die Hamburger den Weg für Investoren frei gemacht. Nach dem Logistikunternehmer Kühne, der inzwischen 25 Millionen Euro in den klammen HSV gepumpt hat, konnte der Tabellenvorletzte bisher aber keine weiteren Geldgeber gewinnen.

Beiersdorfer: "Kühne nicht immer einfach"

Klubchef Dietmar Beiersdorfer bestätigte, dass die Verhandlungen mit Kühne "nicht immer einfach" waren. Da sei "auch mal das Telefon aufgelegt worden", sagte der 50-Jährige: "Herr Kühne ist manchmal sehr schwarz-weiß in seinen Gedanken. Er geht durch die Hölle, wenn der HSV verliert."

Aber der Milliardär sei der Einzige gewesen, der dem HSV in einer "sehr, sehr schweren Situation ein Darlehen gegeben hat. Es gab keinen anderen. Es war immer ein Ziehen und Zerren, um sich am Schluss in die richtige Richtung zu bewegen".

Erst durch eine Finanzspritze von Kühne waren unter anderem die Transfers von Pierre-Michel Lasogga, Nicolai Müller und Lewis Holtby an die Elbe möglich geworden.

Der Kader des HSV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung