Brasilianer kehrt nach Brasilien zurück

Breno: Haftende noch dieses Jahr

Von Adrian Franke
Dienstag, 14.10.2014 | 10:39 Uhr
Breno wird vor Weihnachten das Gefängnis verlassen dürfen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Das Haftende von Ex-Bayern-Spieler Breno ist in Sicht. Der 25-Jährige, der aktuell noch wegen schwerer Brandstiftung hinter Gittern sitzt, kommt kurz vor Weihnachten auf freien Fuß und wird darüber hinaus nicht abgeschoben.

Das berichtet die "Bild". Der Brasilianer hätte seine Haftstrafe dann zu zwei Dritteln abgesessen. Brenos Anwalt Sewarion Kirkitadse hatte bei der Strafvollstreckungskammer ursprünglich eine Halbierung der Haft beantragt, erklärte aber gegenüber der Zeitung: "Insoweit war der Antrag auf Halbstrafe doch erfolgreich, weil Breno jetzt am 18. Dezember nach Hause darf."

Darüber hinaus bestätigte der Star-Anwalt, dass Breno, der als Freigänger beim FC Bayern gearbeitet hatte, nicht abgeschoben wird: "Er hat einen Monat Zeit, selbständig als freier Mann und ohne Abschiebung in seine Heimat zurückzukehren. Das konnte ich noch für ihn durchsetzen." Der frühere Abwehrspieler wird wohl dennoch sofort nach seiner Freilassung zu seiner Familie nach Brasilien fliegen.

Breno im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung