Mittwoch, 22.10.2014

Interesse aus der Premier League

Veh glaubt nicht an Rüdiger-Verbleib

Nationalspieler Antonio Rüdiger ist zuletzt in den Fokus mehrerer europäischer Topklubs gerückt, der Verteidiger selbst träumt von der Premier League. Beim VfB Stuttgart hofft man auf einen Verbleib des Youngsters, doch Trainer Armin Veh ist skeptisch.

Armin Veh ist seit Sommer wieder Trainer der Schwaben
© getty
Armin Veh ist seit Sommer wieder Trainer der Schwaben
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Natürlich hat Antonio noch einen Vertrag bis 2017, aber die andere Frage ist, ob wir es uns auf Dauer leisten können, solche Spieler zu halten", erklärte Veh in der "Sport Bild". Der 21-Jährige hat sich beim VfB zum Stammspieler gemausert, ist durch seine mittlerweile vier Einsätze im DFB-Team auch international im Schaufenster.

"Er ist lernwillig, hat Kraft, Selbstvertrauen, den Willen. Ich verstehe, dass große Klubs an dran sind", so Veh über den gebürtigen Berliner. Der Meistertrainer von 2007 sagte: "Ein Wechsel macht für Antonio nur Sinn, wenn er zu einem richtig großen Top-Klub geht. Ansonsten ist es für seine Entwicklung besser, noch länger in Stuttgart zu bleiben."

Der FC Porto und AS Monaco sollen an Rüdiger interessiert gewesen sein, aber auch die englischen Spitzenklubs Manchester United und FC Chelsea sollen Interesse angemeldet haben. "Das ist die Liga, von der ich träume", so Rüdiger über die Premier League.

Der VfB Stuttgart im Überblick

Marco Nehmer
Das könnte Sie auch interessieren
Simon Terodde vom VfB Stuttgart war lange Thema bei Borussia Mönchengladbach

Medien: Gladbach sagt Terodde ab

Simon Terrode (l.) führt derzeit die Torschützenliste der 2. Liga mit 23 Toren an

Ausstiegsklausel: Terodde nach Gladbach?

Max Kruse stand bei den Bremern wieder auf dem Platz

Kruse-Comeback beim SVW, Darmstadt zerlegt VfB


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.