Javi Martinez arbeitet am Comeback

"Ich liege im Plan"

Sonntag, 19.10.2014 | 16:08 Uhr
Javi Martinez bei seinem Besuch in der Erlebniswelt des FC Bayern
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Javi Martinez arbeitet nach seinem Kreuzbandriss am Comeback für den FC Bayern. Der Spanier hofft auf eine baldige Rückkehr. Für seinen ebenfalls verletzten Landsmann Thiago hat er aufmunternde Worte parat. Neuzugang Xabi Alonso zählt für ihn zu den besten Spielern der Welt.

Die Schritte sind sicher, aber die Folgen der Verletzung noch deutlich sichtbar. Ein Verband umhüllt das linke Knie, eine Schiene sorgt für Stabilität. Der erste Weg in der Erlebniswelt des FC Bayern in der Allianz Arena führt Javi Martinez vorbei an seinen Kollegen. Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, alles sind sie da. Aber sie sind nur aus Pappe.

Martinez ist gut gelaunt, er macht den Größenvergleich mit seinem Ebenbild - alles in Ordnung. Ein Küsschen, eine Umarmung, Posieren für die Fotografen und weiter geht's durch das Museum mit seinen ganzen Trophäen und Bildern.

"Schön", sagt er, als er an der Champions-League-Trophäe vorbei kommt mit einem ausgiebigen Lachen. Das Siegerfoto der Mannschaft nach dem Gewinn des europäischen Supercups bekommt noch einen Klaps. Martinez hat damals das Tor geschossen, das die Bayern gegen den FC Chelsea ins Elfmeterschießen gerettet hat.

Autogrammstunde keine lästige Pflicht

Gute Erinnerungen für den Spanier und Momente, die ihm sichtlich gut tun. In den nächsten Wochen wird Martinez weiterhin keine Tore schießen können für den FC Bayern. Seit seinem Kreuzbandriss im Supercup gegen Borussia Dortmund am 13. August ist er verletzt. Er wurde anschließend bei Dr. Richard Steadman in den USA operiert, aktuell arbeitet er an seinem Comeback.

Martinez ist an diesem Sonntag in die Erlebniswelt gekommen, um eine Autogrammstunde zu geben. Schon lange vor Beginn hat sich eine Schlange durch den ganzen Raum gebildet, über 1000 Fans sind gekommen. Alle wollen sie eine Unterschrift und ein Foto mit dem spanischen Titelsammler.

Martinez absolviert den Termin nicht im Stile einer lästigen Pflichtaufgabe, er ist geduldig und erfüllt die Wünsche der Fans.

Zufrieden mit den Heilungsprozess

Natürlich würde er lieber an der Säbener Straße trainieren und sich mit der Mannschaft auf das Champions-League-Spiel gegen den AS Rom (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER) vorbereiten, doch er muss warten.

Einen fixen Termin für sein Comeback hat er noch nicht, aber "ich fühle mich jeden Tag besser. Ich liege im Plan", sagt Martinez im Gespräch mit SPOX. "Momentan sind der Doktor, die Physios und alle anderen sehr zufrieden mit dem Heilungsprozess."

Zuspruch für Thiago

Dass er seit Mittwoch in Thiago wieder einen Leidensgenossen hat, stimmt Martinez traurig. "Gute Besserung", murmelte Martinez, als er zu Beginn Thiagos Pappaufsteller sah. Thiago hatte sich im Training erneut einen Riss des Innenbandes im Knie zugezogen, er fehlt mittlerweile schon seit März.

"Es ist sehr hart für Thiago. Er ist traurig, weil er gerne spielen würde", sagt Martinez. "Ich möchte ihm Mut zusprechen, weil er ein großartiger Spieler ist, der besser und stärker zurückkommen wird."

"Alonso einer der Besten der Welt"

Da mit Bastian Schweinsteiger ein weiterer zentraler Mittelfeldspieler langfristig ausfällt, haben die Bayern Ende August noch Xabi Alonso von Real Madrid verpflichtet, der am Samstag beim 6:0 gegen Werder Bremen sein erstes Tor für die Münchner erzielte.

"Xabi Alonso ist einer der besten Spieler der Welt", schwärmt Martinez von seinem Landsmann. "Aber nicht nur Xabi, alle Spieler, die im Sommer neu dazugekommen sind, machen sich sehr gut. Wir haben eine sehr gute Mannschaft, um unsere Ziele zu erreichen."

Wenn alles gut läuft, kann auch Martinez in den entscheidenden Spielen wieder mithelfen, neue Silberware für die Erlebniswelt zu besorgen.

Javi Martinez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung