Fussball

Die Spitzengruppe im Visier

Von SPOX
Samstag, 25.10.2014 | 15:05 Uhr
Dieter Heckings Wölfe bekommen es am Sonntag mit Mainz zu tun
© getty

Der VfL Wolfsburg kann gegen Mainz den vierten Sieg in Folge einfahren. Doch auch die 05er wollen sich in der absoluten Spitzengruppe festsetzen. Das Topspiel findet im Borussia-Park statt: Gladbach empfängt die Bayern und kann bis auf einen Punkt an den Meister herankommen. Oder gibt's die nächste Münchner Demonstration?

VfL Wolfsburg - FSV Mainz 05 (So., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Dieter Hecking (Trainer Wolfsburg) über Marcel Schäfer: "Ich kann mir gut vorstellen, ihn auch gegen Mainz zu bringen. Es ist gut, gegen Mainz rotieren zu können."

Kasper Hjulmand (Trainer Mainz): "Wir spielen Fußball, um selbst den Angriff zu machen."

Personal:

Bei Wolfsburg fehlen: Felipe (Schlaganfall), Ochs (Aufbautraining nach Kreuzbandriss)

Bei Mainz fehlen: Zentner (Meniskusoperation), J.-H. Park (Außenbandanriss im rechten Sprunggelenk), Schilk (Knöchel-OP), Hofmann (Außenbandanriss im rechten Knie

Darum geht's:

Der VfL geht nach dem gewonnen Europa League-Spiel in Krasnodar eventuell ein wenig angeschlagen und müde in das Spiel gegen die Mainzer. Trotz der Doppelbelastung stehen die Wölfe in der Liga auf einem guten fünften Rang und würden mit einem Erfolg die Champions League-Plätze im Blick behalten. Die letzten drei Begegnungen konnten allesamt gewonnen werden.

Diese Mini-Serie wollen die ebenfalls toll gestarteten 05er durchbrechen, da sie bislang selbst noch ungeschlagen sind. Beide Mannschaften könnten sich mit einem Sieg in der absoluten Spitzengruppe festsetzen.

Die Opta-Facts zum Spiel:

  • Gegen kein anderes Team hat der FSV in der Bundesliga so viele Tore erzielt wie gegen den VfL Wolfsburg. In 16 Spielen trafen die Mainzer 28-mal ins Tor der Wölfe.
  • Das zweitbeste Heimteam (nach dem FCB) trifft auf das zweitbeste Auswärtssteam (nach Gladbach). Kein Team ist zuhause so lange unbesiegt wie der VfL (9 Spiele).
  • Wolfsburg und Mainz sind punktgleich, die Tordifferenz der Wölfe ist aber um 1 Zähler schlechter.
  • Nur Bayern ist in der Liga länger ungeschlagen (12 Spiele) als Mainz (9).
  • Nur einmal zuvor stand der VfL zu diesem Zeitpunkt der Saison in der Bundesliga besser da: 2004/05 holte der VfL 18 Punkte aus den ersten 8 Partien (nun 14), was am Ende dennoch lediglich zu Platz 9 reichte.

Gladbach - Bayern München (So., 17.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Max Eberl (Sportdirektor Gladbach): "Das wird eine Riesenaufgabe, aber wir werden auf keinen Fall den Schwanz einziehen. Wenn sie bei uns gewinnen wollen, müssen sie auf jeden Fall auch alles zeigen."

Thomas Müller (Bayern München): "Ein Sieg dort wäre ein wichtiger Schritt. Wenn wir Federn lassen, wird's wieder ganz eng."

Personal:

Bei Gladbach fehlen: keine Ausfälle

Bei Bayern fehlen: Reina (Muskelbündelriss in der Wade), Starke (Syndesmoseriss), Badstuber (Sehnenriss im Oberschenkel), Javi Martinez (Kreuzbandriss), Schweinsteiger (Aufbautraining), Thiago (Innenbandriss), Kurt (nicht berücksichtigt)

Darum geht's:

Das Beste kommt zum Schluss: Zweiter gegen Ersten lautet das Duell am Niederrhein. Die Gladbacher sind mittlerweile seit 14 Spielen ungeschlagen und wollen diese Erfolgserie auch gegen den Rekordmeister aus München ausbauen. Mit einem Sieg würde die Borussia bis auf einen Zähler an die Bayern heranrutschen und die Liga offen gestalten.

Dass die Münchner daran natürlich kein Interesse zeigen, ist klar. In den letzten Wochen suchte die Mannschaft von Pep Guardiola vergeblich nach einem Gegner, der nur ansatzweise das Spiel offen gestalten konnte. Möglicherweise stellen sich die Gladbacher als ernstzunehmender Gegner dar. Zumindest taten sich die Bayern in den vergangenen Jahren im Borussia-Park häufig schwer.

Die Opta-Facts zum Spiel:

  • Bayern konnte die letzten 3 BL-Partien gegen Gladbach allesamt gewinnen. 4 BL-Siege in Folge gegen die Borussia gab es für den FCB zuletzt vor über 47 Jahren.
  • 3-mal trafen Bayern und Gladbach als bestplatzierte BL-Teams aufeinander (stets in M'gladbach), dabei blieben die Münchner sieglos (1 Remis, 2 Niederlagen).
  • Gladbach ist als einziges BL-Team neben Hoffenheim ohne Pflichtspielniederlage in der laufenden Saison (7 Siege, 6 Remis; Stand vor dem EL-Spiel). War die Borussia nach 8 BL-Spielen unbesiegt, wurde sie stets Meister (3-mal).
  • Die Bayern siegten seit 2012/13 in 55 der 63 Bundesliga-Spiele, in denen die Meisterschaft noch nicht zu ihren Gunsten entschieden war und verloren dabei nur 1-mal (1-2 gegen Bayer 04 Leverkusen im Oktober 2012, dazu 7 Remis).
  • In den letzten 6 BL-Spielen ließen die Bayern kein Gegentor zu, letztmals traf Schalkes Benedikt Höwedes am 30. August gegen den Rekordmeister. Seit 568 Minuten (über 9 Stunden) steht bei Manuel Neuer und Vorderleuten die Null.

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung