Kagawa: "Wollte nur zum BVB"

Von Adrian Franke
Mittwoch, 17.09.2014 | 10:48 Uhr
Shinji Kagawa erzielte bei seinem Debüt einen Treffer
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Fr15.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Jeden Abend auf DAZN
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai

Shinji Kagawa ist nach zwei enttäuschenden Jahren bei Manchester United erleichtert angesichts seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund. Der Japaner wollte von Beginn an nur zu seinem Ex-Klub zurück und weiß sowohl das Umfeld, als auch Trainer Jürgen Klopp besonders zu schätzen.

"Meine Entscheidung war klar: Ich wollte zurück zum BVB, nur zum BVB. Und ich will mit diesem Verein wieder Erfolge feiern - mit keinem anderen", erklärte Kagawa in der "Sport Bild": "Jeder weiß, dass gerade mein zweites Jahr bei Man United schwierig war. Der Trainer hat nicht wirklich auf mich gesetzt, es lief für die Mannschaft nicht so gut. Umso mehr freue ich mich, wieder hier zu sein. Mein Herz war ohnehin immer beim BVB."

Immerhin hatten die Menschen in Dortmund "immer zu mir gehalten, mich auch in sozialen Netzwerken bestärkt und mir Mut zugesprochen. Ich wurde von der ersten Sekunde an sehr warmherzig empfangen, von den Fans, von den Kollegen, die ich noch kannte, und von den neuen Mitspielern. Vom Trainerteam brauchen wir gar nicht zu reden."

Während Kagawa bei United oft auf der Außenbahn ran musste, setzt ihn BVB-Coach Klopp im offensiven Zentrum ein - für Kagawa eine Erleichterung: "Jürgen Klopp ist der Trainer, bei dem ich das Gefühl habe, dass er meine Qualitäten genau kennt, diese aber auch absolut richtig einzuschätzen weiß. Ich verdanke ihm sehr, sehr viel. Was hinzukommt, ist, dass mir seine Art, Fußball spielen zu lassen, entgegenkommt und sehr gefällt."

"Will grundsätzlich alles gewinnen"

Jetzt will der 25-Jährige wieder voll angreifen: "Ich will grundsätzlich natürlich alles gewinnen, das ist mein Naturell. Aber wir haben auch die Voraussetzungen, die Spieler und einen Trainer, mit denen man Titel holen kann. Allerdings muss man sagen, dass wir diese bei Manchester auch hatten und es trotzdem nicht funktioniert hat. Es muss eben eine Menge zusammenpassen. Ich bin der Überzeugung, dass dies hier absolut möglich ist."

Gleichzeitig weiß Kagawa allerdings, dass sein Platz trotz seiner beiden großen Jahre im BVB-Trikot keineswegs unantastbar ist. "Es ist eine völlig andere Situation, eine andere Mannschaft", betonte der Offensivmann: "Ich kann mich überhaupt nicht auf dem ausruhen, was hier in der Vergangenheit passiert ist. Es ist ein Neustart für mich."

Shinji Kagawa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung