Leon veröffentlicht Angebot

Von Andreas Königl
Mittwoch, 10.09.2014 | 23:11 Uhr
Pedro Leon darf derzeit nicht für den FC Getafe spielen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Live
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Pedro Leon darf wegen Verstößen gegen das Financial Fair Play in Spanien im Moment nicht für den FC Getafe auflaufen. Der Vereinspräsident hatte ihm erst jüngst vorgeworfen, eine Neuverhandlung des Vertrags abgelehnt zu haben - dabei hätte der Spanier wechseln können. Um Druck auf den Verein auszuüben, veröffentlichte er auf "Twitter" nun ein Transferangebot von Hannover 96.


H96-Sportdirektor Dirk Dufner wandte sich dem Schreiben nach Mitte Juli an den Berater von Leon und wollte den Spieler für eine Million Euro verpflichten. Außerdem wäre Getafe bei einem Weiterverkauf des Spielers bis Juni 2017 mit 25 Prozent der Ablösesumme ab einer Millionen Euro beteiligt worden.

Dufner bestätigte das Angebot mittlerweile auf "Bild"-Nachfrage, ist über den Vorfall aber relativ erzürnt: "Das ist schlechter Stil vom Spieler. Wir wurden benutzt! Aber er hat das Theater für sich genutzt. Pedro war eine von fünf, sechs Optionen für die rechte Mittelfeldseite."

Auch Präsident Martin Kind war stinksauer: "So etwas habe ich noch nie erlebt. Wir sind hier Opfer, wurden missbraucht. Im Fußball gibt es keine Spielregeln." Anstatt Leon verpflichtete Hannover letztlich Jimmy Briand.
Pedro Leon im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung