Benatia von ersten Wochen beeindruckt

Von Adrian Franke
Dienstag, 30.09.2014 | 11:00 Uhr
Mehdi Benatia ist von seinem neuen Arbeitgeber angetan
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Kurz vor Transferschluss wechselte Mehdi Benatia vom AS Rom zum FC Bayern München, der Marokkaner ist beeindruckt von seinen ersten Wochen beim Rekordmeister. Das Münchner Angebot habe er nicht ablehnen können, vor allem Kapitän Philipp Lahm hat es dem Innenverteidiger angetan.

"Bei Bayern habe ich das höchste Level an Professionalität vorgefunden", schwärmte Benatia gegenüber dem "Corriere dello Sport": "Spieler wie Lahm, Götze, Alaba und Robben sind unglaublich stark. Lahm erinnert mich an Totti: Er war immer beim gleichen Klub, immer ein Topspieler und trotzdem immer bescheiden. Das sind echte Siegertypen."

Dabei hätte der 27-Jährige auch woanders hingehen können: "Viele Klubs wollten mich im Sommer holen. Aber als Bayern München angefragt hat, war es für mich klar, dass ich meine Karriere dort fortsetzen will. Die Roma ist ein toller Klub mit großen Aussichten. Aber Bayern ist eines der drei besten Teams der Welt. Ich bin nach München gekommen, um viele Titel zu gewinnen. Es war unmöglich, das Angebot abzulehnen."

Mehdi Benatia im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung