Fussball

Hummels: Verzicht auf Klausel

SID
Mats Hummels verzichtete bei seiner Vertragsverlängerung auf eine Klausel
© getty

Borussia Dortmund musste in der jüngsten Vergangenheit mit Mario Götze einen Leistungsträger relativ kostengünstig ziehen lassen - Schuld daran war die sogenannte Ausstiegsklausel, wie sie sich auch im Vertrag von Marco Reus befindet. Mats Hummels hat bei seinem aktuellen Vertrag dagegen bewusst auf eine solche verzichtet.

"Die hätte ich ja haben können, wenn ich darauf bestanden hätte", gibt der 25-Jährige im Interview mit "transfermarkt.de" zu. "Aber ich habe mich ganz bewusst dagegen entschieden. Mit der Verlängerung 2012 - um fünf Jahre bis 2017 - wollte ich ein Zeichen setzen."

Dabei fühlt sich der Innenverteidiger bei seinem aktuellen Arbeitgeber bestens aufgehoben. "Es gibt aktuell keinen Verein auf der Welt, bei dem ich glücklicher wäre", bekräftigt Hummels, der einen Wechsel in der Zukunft aber nicht gänzlich ausschließen will. "Wenn ich irgendwann einmal woanders hingehen möchte, dann möchte ich, dass das für alle hundertprozentig sauber und offen abläuft."

Alle Infos zu Mats Hummels

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung