Gustavo: "Nicht mit Bayern messen"

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 10.09.2014 | 11:18 Uhr
Einen Schritt zu spät: Luiz Gustavo (l.) verfolgt Bayerns Mario Götze
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
Bundesliga
DiJetzt
M05 - BVB: Die Highlights des Stöger-Debüts
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Real Madrid
Eredivisie
Groningen -
PSV
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian -
Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese – Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Luiz Gustavo und der VfL Wolfsburg haben einen holprigen Start in die neue Bundesligasaison hingelegt. Der Brasilianer aber sieht keinen Grund zur Panik bei den Niedersachsen, die trotz mittelfristig hoher Ziele zunächst realistisch bleiben sollten. Die WM indes hat Gustavo nach wie vor nicht verdaut.

Die Wölfe sind mit großen Ambitionen in die Saison gestartet, verloren aber zum Auftakt gegen die Bayern (1:2), ehe es nur zu einem Remis gegen die Eintracht (2:2) reichte. Bilanz nach zwei Spieltagen: Ein Punkt und Platz zwölf. Gustavo betonte in der "Sport Bild" aber: "Ich möchte nicht von einem Fehlstart sprechen."

"Wir haben auswärts in München ein Spiel verloren, aus dem wir einen Punkt hätten mitnehmen können. Zu Hause gegen Frankfurt haben wir dann unentschieden gespielt. Dennoch gibt es keinen Grund, jetzt die Ziele infrage zu stellen", so der Brasilianer, der mit dem VfL eigentlich hoch hinaus will.

"Jeder hat solche Ziele"

Die Champions League ist das Ziel in den kommenden Jahren, auch in der Meisterschaft wollen die Niedersachsen in Zukunft wieder ein Wort mitreden. "Jeder hat solche Ziele", rechtfertigte Gustavo die Zielsetzung, betonte aber: "Wir sollten uns jetzt jedoch nicht schon mit Bayern oder Dortmund messen."

Wie sein Verein ist auch der Spieler selbst noch nicht voll in der Saison angekommen. Im Pokal kam er nicht zum Einsatz, in der Liga reichte es zuletzt noch nicht für 90 Minuten. "Ich hatte keine vernünftige Vorbereitung nach der langen WM", betonte Gustavo. "Ich brauche Spiele, um meinen Rhythmus zu finden."

"Wie konnte das passieren?"

Nicht nur physisch, auch mental war der Sommer für den 27-Jährigen eine große Belastung. Der immense Druck bei der Heim-WM, dazu das krachende Aus - Gustavo fällt es schwer, sich davon freizuschwimmen: "So etwas kann man nicht von einem Tag auf den anderen verkraften. Die Erinnerungen an die WM, schöne wie auch negative, sind noch da."

Besonders jener 8. Juli, das desaströse 1:7 gegen die DFB-Elf, die Demütigung erster Klasse, hängt noch nach. "Es wird lange dauern, bis ich nicht mehr an diesen Tag zurückdenken muss. Ich frage mich immer noch: Wie konnte das passieren?", so der Ex-Münchner. "Der einzige Trost ist: Wir haben gegen den Weltmeister verloren."

Luiz Gustavo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung