Fussball

Frankfurt-Keeper fällt mehrere Monate aus

SID
Kevin Trapp wechselte 2012 aus Kaiserslautern nach Frankfurt
© getty

Eintracht Frankfurt muss mehrere Monate auf Torhüter Kevin Trapp verzichten. Der 24-Jährige erlitt beim 2:2 am Dienstag gegen den FSV Mainz 05 einen Riss der vorderen Syndesmose im linken Sprunggelenk. Das ergab die Untersuchung am Mittwochnachmittag.

Nach Klub-Angaben wird Trapp am Donnerstag operiert. Er steht der Eintracht voraussichtlich zehn bis zwölf Wochen nicht zur Verfügung. "Damit haben wir nicht gerechnet, diese Diagnose trifft uns schwer", sagte Trainer Thomas Schaaf.

"Mir fehlen die Worte. Das ist in dieser noch jungen Saison nun die fünfte schwere Verletzung, die wir hinnehmen müssen", erklärte Sportdirektor Bruno Hübner. Felix Wiedwald (24) wird Trapp im Frankfurter Tor ersetzen.

Kevin Trapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung