Beckenbauer sorgt sich um HSV

SID
Montag, 15.09.2014 | 18:54 Uhr
Franz Beckenbauer zeigt sich besorgt über die Situation beim Hamburger SV
© getty

Alles wie gehabt beim Hamburger SV. Schon wieder hängen die Hanseaten nach wenigen Spieltagen im Keller fest, nun macht sich auch Franz Beckenbauer Sorgen um seinen früheren Klub.

"Ich habe das erste Spiel in Köln gesehen. Da habe ich gedacht, da ist Schwung drin, also besser als im letzten Jahr. Jetzt haben sie wieder verloren und stehen ganz unten. Scheinbar hat sich nichts geändert und man wird auch in dieser Saison wieder gegen den Abstieg spielen", sagte Beckenbauer bei "Sky Sport News HD". Trotzdem hoffe er, "dass sie es wieder packen."

Ein erneuter Trainerwechsel ist für den 69-Jährigen nicht unbedingt notwendig: "Der Trainer wird immer daran gemessen, wie erfolgreich er ist. Aber ich glaube, es hat sich schon manchmal ausgezahlt, wenn man zum Trainer gestanden hat." Die Norddeutschen haben als Tabellenletzter nach drei Spieltagen noch kein Tor geschossen und nur einen Punkt auf dem Konto.

Alle Infos zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung