Fussball

FCB: Neue Sorgen um Xabi Alonso

SID
Xabi Alonsos Einsatz gegen Stuttgart steht auf der Kippe
© getty

Das Einzeltraining frühzeitig beendet und Probleme bei schnellen Richtungswechseln: Für Xabi Alonso vom FC Bayern München ist ein Einsatz gegen den VfB Stuttgart mehr als fraglich.

Hartnäckige Sprunggelenksprobleme gefährden Alonsos Heim-Premiere im Dress des FCB. Sein Einsatz am Samstag gegen den VfB ist derzeit wohl mehr als fraglich.

Dem Mannschaftstraining musste der Neuzugang von Real Madrid schon seit einer Woche fernbleiben. Grund: Alonso darf wegen der Blessur am Fuß nur leichtes Lauftraining absolvieren.

Schnelle Richtungswechsel und Sprints sind ausdrücklich verboten. Mehr als ein 20-minütiges Fitnesstraining war für den spanischen Weltstar am Mittwochnachmittag nicht drin.

Allerdings erklärt der Spanier auf Nachfrage, ob er spielen könne der "TZ": "Mit Sicherheit."

Comeback von "Robbery" naht

Für die Bayern könnte ein Ausfall nicht ungünstiger kommen. Mit Bastian Schweinsteiger, Javi Martinez und Thiago fehlen auf der zentral-defensiven Mittelfeldposition bereits drei wichtige Spieler. Eventuell muss erneut Kapitän Philipp Lahm in die Bresche springen.

Gute Nachrichten kommen hingegen von der Bayern-Flügelzange. Franck Ribery kündigte in der Bild für den Südgipfel sein Saison-Debüt an: "Ich fühle mich gut und fit für Samstag." Und auch Arjen Robben befindet sich auf dem Weg der Besserung, konnte bereits mit Ball trainieren.

Xabi Alonso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung