"Zahlen keine 15 Millionen für Kramer"

Von Marco Nehmer
Sonntag, 28.09.2014 | 14:43 Uhr
Gladbachs Manger Max Eberl zahlt keine 15 Millionen Euro Ablöse für Christoph Kramer
© getty
Advertisement
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai

Borussia Mönchengladbach gibt den Kampf um Leihspieler und Weltmeister Christoph Kramer nicht auf. Die Fohlen wollen sich mit Bayer Leverkusen zusammensetzen und über die Personalie verhandeln - die zuletzt gehandelte Summe will Max Eberl aber nicht auf den Tisch legen.

"Keiner hätte gedacht, dass Kramer so eine Entwicklung nimmt und jetzt Weltmeister ist. Dass wir ihn gerne behalten wollen, ist selbstverständlich", sagte Eberl am Sonntag dem TV-Sender "Sport1" und betonte, einen Weg finden zu wollen, Kramer dauerhaft an den Verein zu binden.

"Wir werden versuchen, uns mit Leverkusen im Winter oder im Frühjahr hinzusetzen und eine Lösung zu finden", so der Sportdirektor der Borussia. "Wir wollen ihn mit allen Mitteln halten. Aber wir werden sicher nicht die 15 Millionen Euro Ablöse zahlen, die ich schon lesen musste."

"Kramer entscheidet mit Bauch und Herz"

Eine Tendenz scheint noch nicht absehbar - weder bei den Vereinen, noch beim Spieler, wie Eberl betonte: "Ich habe Kramer als Jungen kennengelernt, der mit Bauch und Herz entscheidet. Ich glaube, das wird eine Entscheidung, die er jetzt noch gar nicht weiß", so der Ex-Profi. "Er lässt das alles auf sich zukommen."

Eberl äußerte sich zudem zum optimalen Saisonstart der Borussia, die nach sechs Spieltagen mit zwölf Punkten auf Platz zwei steht. "Wir drehen jetzt nicht durch. Wir werden versuchen, die Schwächeperioden von anderen Konkurrenten auszunutzen - und das möglichst lange. Dann wird man sehen, was am Ende dabei herauskommt", so Eberl.

Eberl stolz auf breiten Kader

Ein Schlüssel zum derzeitigen Erfolg in Mönchengladbach ist der breit aufgestellte Kader. Gegen Paderborn (2:1) begann Patrick Herrmann erstmals von Beginn an und traf direkt zur Führung, während Max Kruse und Andre Hahn auf der Bank saßen. "Wir freuen uns und sind sehr stolz darauf", so Eberl über die Luxussituation.

"Wir haben die Möglichkeiten, um Spieler zu bringen, die die geistige Frische auf den Platz bringen", so der 41-Jährige, der zu den weiteren Saisonzielen sagte: "Ich kann jedem Fan von Borussia sagen, der glaubt wir stapeln tief: Wir wollen alles gewinnen, was möglich ist. Aber es gibt auch noch Konkurrenten."

Christoph Kramer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung