"Mein Körper braucht Zeit"

Von Marco Nehmer
Donnerstag, 11.09.2014 | 20:15 Uhr
Schweinsteiger spricht über das DFB-Kapitänsamt, den Nachwuchs und seinen Körper
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Bastian Schweinsteiger ist mal wieder verletzt - eine Rückkehr ist noch nicht absehbar, trotzdem ist er im Interview mit der "Welt" positiv. Außerdem sprach der Mittelfeldspieler vom FC Bayern über sein neues Amt als DFB-Kapitän, die nachrückenden Talente und seinen Körper im besten Alter.


"Ich hatte im Juni 2013 eine nicht ganz optimale Operation am Knöchel, da musste dann im Dezember erneut operiert werden", blickt Schweinsteiger zurück. "Nach der Rückrunde und der WM braucht mein Körper etwas Zeit, aber es geht voran."

Gleichzeitig freut sich der 30-Jährige auf sein hoffentlich baldiges Comeback: "Ich bin im besten Fußballer-Alter und freue mich auf die Zeit, die ich vor mir habe. Ich denke, dass ich in den nächsten paar Wochen wieder voll dabei bin."

Kapitänsamt "eine große Ehre"

Dann könnte er auch schon bald das erste Mal als offizieller Kapitän für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen, nachdem er das Amt des zurückgetretenen Philipp Lahm übernommen hatte. "Ich bin stolz. Das ist für mich eine große Ehre. Es bedeutet für mich eine sehr große Verantwortung und Verpflichtung", bekräftigt der Weltmeister.

Dabei gilt der Dank auch seinem Vorgänger: "Philipp hat das überragend gemacht. Ich nehme diese Aufgaben gern an, auch wenn ich mehr der Typ bin, der sich um das Interne kümmert. Das Sportliche wird für mich aber immer im Vordergrund bleiben."

"Schleppe selbst noch Bälle"

So oder so stellt sich Schweinsteiger voll und ganz in den Dienst der Mannschaft und ist nunmehr auch als Ansprechperson für Nachwuchsstars wie Antonio Rüdiger & Co gefragt. "Generell sollen sie so bleiben, wie sie sind - und sich von den erfahrenen Spielern etwas abschauen", erklärt der siebenfache deutsche Meister und Pokalsieger. "Die wissen, wie mit den jeweiligen Situationen umzugehen ist."

Demut steht laut dem 109-maligen Nationalspieler an oberster Stelle: " Als junger Spieler muss man sich, meiner Meinung nach, zum Beispiel auch im Anschluss an das Training auch mal ein Ballnetz schnappen und die Bälle einsammeln. Heutzutage haben wir so viele im Betreuerteam, die sich darum kümmern. Aber ich mache das beim FC Bayern auch noch selbst. Das gehört sich so."

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung