Wölfe: Rodriguez und Benaglio bleiben

Von Adrian Bohrdt
Montag, 21.07.2014 | 11:05 Uhr
Mit der Schweizer Nationalmannschaft erreichten Rodriguez und Benaglio das WM-Achtelfinale
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der VfL Wolfsburg wird Ricardo Rodriguez und Diego Benaglio vor der kommenden Saison nicht abgeben. Beide hatten vor allem international Interesse geweckt, VfL-Manager Klaus Allofs beendete jetzt alle Wechselspekulationen.

An Rodriguez sollen unter anderem Real Madrid und Manchester United Interesse gezeigt haben, Roger Wittmann, der Berater des Linksverteidigers hatte bei den Wölfen die Möglichkeit eines Wechsels zu United überprüft.

"Das war ein ganz kurzes Gespräch. Ricardo bleibt", betonte Allofs im "Kicker".

Genauso resolut zeigte er sich bei Torhüter Benaglio. Der Wolfsburger Kapitän wurde vor einigen Tagen bei Benfica Lissabon ins Gespräch gebracht, nachdem die Portugiesen Keeper Jan Oblak für 16 Millionen Euro an Atletico Madrid abgegeben haben.

Doch Allofs stellte klar: "Auch ihn geben wir nicht ab." Die beiden Schweizer sind noch bis 2016 an Wolfsburg gebunden.

Der Kader des VfL Wolfsburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung