Fussball

FCB: Verwirrung um Keylor Navas

Von Ben Barthmann
Freitag, 11.07.2014 | 12:08 Uhr
Keylor Navas zog mit Costa Rica ins Viertelfinale ein
© getty

Der FC Bayern München scheint kurz davor zu stehen, seinen Kader zu finalisieren. Laut costa-ricanischen Medien kommt Keylor Navas von Levante UD. Doch Markus Hörwick dementiert.

Bereits länger gibt es Spekulationen um einen neuen Ersatztorwart beim FC Bayern. Dieser soll nun laut Informationen von "Teletica" in Person von Keylor Navas mit dem deutschen Rekordmeister einig sein.

Die costa-ricanische Tageszeitung zitiert Tomas Perez mit den Worten: "Er wechselt zu einer der stärksten Mannschaften Europas. Ich bin mir sicher, dass er es genießen wird, dort zu spielen und das er ein harter Konkurrent für seinen Kollegen Neuer wird." Der Vizepräsident Levantes hätte damit den Transfer des 27-jährigen Torhüters bestätigt.

Zehn Millionen Euro Ablöse?

Demnach habe der FC Bayern die festgeschriebene Ablösesumme von zehn Millionen Euro hinterlegt, um einen Wechsel von Navas zu ermöglichen. Wie lange er in München unterschreiben soll, ist noch nicht bekannt. Markus Hörwick wollte davon allerdings nicht wissen und ließ verlauten: "Navas ist ein interessanter Spieler, aber ein Wechsel steht derzeit nicht bevor."

In der abgelaufenen Saison wurde Navas nicht nur zum besten Torhüter der Primera Division gewählt, sondern hatte auch maßgeblichen Anteil am gesicherte Platz im Mittelfeld seines Klubs. In Spanien gilt er als ballsicherer Keeper mit herausstechenden Reflexen auf der Linie, allerdings mit Problemen bei der Strafraumbeherrschung.

Keylor Navas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung