Ibisevic bleibt in Stuttgart

Von Adrian Bohrdt
Montag, 21.07.2014 | 11:15 Uhr
Mit dem neuen Trainer Veh sind die Chancen von Ibisevic (r.) wieder gestiegen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Obwohl sich nach der verkorksten Rückrunde von Vedad Ibisevic Gerüchte um einen Wechsel in die Premier League hielten, baut der VfB Stuttgart offenbar weiter auf den bosnischen Stürmer. Von Vereinsseite gab es zuletzt viel Lob sowie ein klärendes Gespräch für den Offensivmann.

"Ibisevic ist unser Mann", hatte VfB-Präsident Bernd Wahler jüngst im "Kicker" klargestellt und Manager Fredi Bobic bezeichnete den 29-Jährigen zudem als "Topstürmer mit herausragender Trefferquote".

In einem längeren Gespräch am vergangenen Wochenende hat die Klubführung Ibisevic (Vertrag bis 2016) laut dem "Kicker" jetzt nochmal verdeutlicht, dass weiter mit ihm geplant wird. Ein Abgang dürfte damit vom Tisch sein.

Nur vereinzelte Einsätze gegen Ende der Saison

Während der verkorksten Rückrunde ohne Torbeteiligung schienen sich die Anzeichen auf einen Wechsel zu verdichten. Ibisevic flog am 20. Spieltag gegen Augsburg wegen einer Tätlichkeit vom Platz und wurde für fünf Spiele gesperrt, im Saisonendspurt kam er nur noch sporadisch zum Einsatz.

Der WM-Fahrer zeigte sich deshalb zunehmend unzufrieden, vor allem mit VfB-Interimscoach Huub Stevens kam er überhaupt nicht klar.

Doch mit dem neuen Trainer Armin Veh scheint der Bosnier einen Neuanfang zu erhalten, zumal die Schwaben offensiv nur wenige Optionen haben: Mit Martin Harnik (Schulter-OP) und Mohammed Abdellaoue (Knorpelschaden) stehen zwei Stürmer aktuell nicht zur Verfügung, während sich Daniel Ginczek nach seinem Kreuzbandriss noch zurückkämpfen muss.

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung