Fussball

Schnappen sich die Bayern Khedira?

Von Marco Nehmer
Sami Khedira könnte nächste Saison ablösefrei zum Rekordmeister wechseln
© getty

Zwischen Bayern München und Real Madrid bahnt sich offenbar der nächste Transfercoup an. Nachdem Toni Kroos zu den Königlichen transferiert wurde, könnte es nun zu einem Wechselspielchen in die andere Richtung kommen. Angeblich sind die Bayern an Sami Khedira dran.

Wie die "Marca" berichtet, haben die Münchner den frischgebackenen Weltmeister bereits kontaktiert. Nun berichtet auch die "Süddeutsche Zeitung" vom Interesse des FC Bayern.

Es gehe um einen ablösefreien Wechsel im kommenden Sommer, wenn Khediras Vertrag in der spanischen Hauptstadt nach fünf Jahren ausläuft.

Zuletzt hatte sich ein Wechsel des Mittelfeldspielers noch in der laufenden Transferperiode zum FC Arsenal abgezeichnet.

Zu hohe Gehaltsforderungen?

Der Transfer scheiterte bislang allerdings an den zu hohen Gehaltsforderungen des 27-Jährigen, der dem Vernehmen nach knapp zehn Millionen Euro in der Premier League verdienen wollte.

An der Säbener Straße hätte der gebürtige Stuttgarter indes beste Aussichten auf ein entsprechendes Salär.

Ein ablösefreier Wechsel würde den deutschen Rekordmeister die kolportierten 25 Millionen Euro Ablöse sparen, die Real für einen Transfer in diesem Sommer aufgerufen hat - Geld, das zum Teil in das Gehalt des DFB-Auswahlspielers fließen könnte.

Sami Khedira im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung