Fussball

"Kritik an Höwedes eine Frechheit"

SID
Jens Keller hält die Kritik an Benedikt Höwedes für ungerechtfertigt
© getty

Jens Keller stellt sich nach der Kritik an DFB-Verteidiger Bendedikt Höwedes hinter seinen Schützling: "Die Kritik an Benedikt ist eine Frechheit. Er macht seine Sache sehr ordentlich, macht den Raum hinten zu und ist aggressiv am Mann. Ich kann überhaupt nicht mit der Kritik leben."

Dies sagte Keller in einem Interview mit "Sky Sport News HD".

Auch Horst Heldt, Sportvorstand von Schalke 04, kann die Kritik nicht nachvollziehen. "Benedikt steht zu Unrecht in der Kritik. Er kriegt eine Aufgabe vom Bundestrainer, die er ganz hervorragend erfüllt. Benedikt ist eher ein Gewinner der WM, weil im Vorfeld nicht damit zu rechnen war, dass er vier Spiele in Folge über 90 Minuten macht", so Heldt.

Benedikt Höwedes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung